FANDOM


<plb_layout val_1="27 " val_2="15-21" val_3="Die Reformansätze des Neuen Steuerungsmodells lassen sich neben der von der KGSt vorgenommenen Einordnung mit von Mutius in vier Bereiche einteilen, die wiederum die verschiedenen angesprochenen Elemente enthalten.[33] Diese vier großen Bereiche sind ein neues Steuerungskonzept, eine angepaßte Organisationsstruktur, ein modifiziertes Steuerungsinstrumentarium sowie ein modernes Personalmanagement. Dies alles soll zu einer veränderten "Verwaltungskultur" führen.[34] [33] ''v. Mutius'', FS Stern, S. 685 (689). [34] ''Lange'' S. 100" val_4="100" val_5="19-23" val_6="Die Reformansätze des "Neuen Steuerungsmodells"[554] lassen sich mit v. Mutius in vier Bereiche einteilen[555], die wiederum verschiedene Elemente enthalten. Diese vier großen Bereiche sind ein neues Steuerungskonzept, eine angepaßte Organisationsstruktur, ein modifiziertes Steuerungsinstrumentarium sowie ein modernes Personalmanagement mit einer veränderten Verwaltungskultur[556]. [554] ''KGSt'', Das Neue Steuerungsmodell, Bericht Nr. 5/1993. [555] Vgl. ''v. Mutius'', in: Festschrift für Stern S. 685 (689). Nach Brückmann, Hess StuGZ 1994 S. 222 besteht das "Neue Steuerungsmodell" demgegenüber aus sieben Elementen. [556] Vgl. ''v. Mutius'', in: Festschrift für Stern S. 685 (689)." val_7="KeinPlagiat" val_10="Lange_1999" val_11="Lange wird als Quelle genannt, jedoch hat der Leser keine Chance, zu erfahren, wo die Übernahme begonnen hat." val_12="Cassiopeia30" layout_id="1765" cswikitext=" "></plb_layout>