FANDOM


<plb_layout val_1="28" val_2="1-4" val_3="[Um die Verwaltungsleistungen (Produkte) effizient erbringen zu können, benötigen die jeweiligen Fachbereiche ausreichend Handlungsspielräume. Zu diesem Zweck soll ihnen die Ressourcenverantwortung übertragen werden. Dies bedeutet, daß ihnen die Verantwortung für den zweckversprechenden Einsatz ihrer Geld-, Stellen-, ] Personal- und Sachmittelressourcen eingeräumt wird.[36] Im Rahmen der gemeinsam erstellten Regeln können die Fachbereiche ihre Ressourcen dann frei bewirtschaften, untereinander austauschen oder in das nächste Haushaltsjahr übertragen. [36] Mersmann, BWVP 1995, 97 (98)." val_4="18" val_5="2-8" val_6="Um so arbeiten zu können, brauchen die Fachbereiche ausreichende Handlungsspielräume. Es muß ihnen überlassen sein, wie sie ihren Leistungsauftrag im einzelnen erfüllen. Daher ist ihnen die Verantwortung für den zweckentsprechenden Einsatz ihrer Ressourcen (Geld, Stellen. Personal, Sachmittel) zu übertragen. Im Rahmen zentral vorgegebener Regeln können sie ihre Ressourcen frei bewirtschaften, untereinander austauschen oder in das nächste Haushaltsjahr übertragen.[1] [1] KGSt-Bericht Nr. 12/1991. Dezentrale Ressourcenverantwortung: Überlegungen zu einem neuen Steuerungsmodell" val_7="KeinPlagiat" val_9="KGSt 1993" val_10="KGSt_1993" val_11="Der ganze Abschnitt ist aus KGSt zusammengesetzt, wobei immer wieder weitere Referenzen eingestreut werden, die sich dort nicht finden lassen. Zum Vergleich bitte auch die angrenzenden Fragmente beachten." val_12="Cassiopeia30" layout_id="1765" cswikitext=" "></plb_layout>