FANDOM


<plb_layout val_1="106" val_2="23-29" val_3="Nach ''Wolff'' und ''Schönfeld'' kann begrifflich zwischen der Rechtsfähigkeit und der Rechtssubjektivität unterschieden werden.[522] Die Rechtsfähigkeit ist die Fähigkeit, generell Verpflichtungs- und Berechtigungssubjekt zu sein. Die Rechtssubjektivität ist die Fähigkeit, Zuordnungsobjekt mindestens eines Rechtssatzes, also Verpflichtungs- und / oder Berechtigungssubjekt mindestens in beschränktem Umfang zu sein.[523] [522] ''Wolff'', Organschaft und juristische Person, Bd. H, S. 224 ff.; Schönfeld S. 191 (223). [523] ''Hoppe'' S. 167." val_4="167" val_5="1-7" val_6="Um diese Relativität der Rechtsfähigkeit zu verdeutlichen, wird im Anschluß an Hans J. WOLFF[4] und Walter SCHÖNFELD[5] in der Rechtslehre die generelle Rechtsfähigkeit von der Rechtssubjektivität unterschieden. Die Rechtsfähigkeit ist die Fähigkeit, generell Verpflichtungs- und Berechtigungssubjekt zu sein; die Rechtssubjektivität ist die Fähigkeit, Zuordnungssubjekt (mindestens) eines Rechtssatzes, also Verpflichtungs- und (oder) Berechtigungssubjekt (mindestens) in beschränktem Umfang zu sein [6]. [4] Organschaft und Juristische Person Bd. II, S. 224 ff. [5] Rechtsperson und Rechtsgut im Lichte des Reichsgerichts, Die Reichsgerichtspraxis im deutschen Rechtsleben II, S. 191 ff. (223). [6] WOLFF I, § 32 III S. 180 definiert so: [...]" val_7="KeinPlagiat" val_9="Hoppe 1970" val_10="Hoppe_1970" val_11="Übernahme inkl. Literatur." val_12="Cassiopeia30" layout_id="1765" cswikitext=" "></plb_layout>

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.